[Siegel der Immanuel-Kant-Universität Königsberg]

Einrichtungen

Immanuel-Kant-
Universität Königsberg

Emulatorische Fakultät

Die Emulatorische Fakultät faßt die theoretisch-philosophischen und empirischen Fachbereiche 01 und 02 zusammen, welche sich schwerpunktmäßig den Emulationswissenschaften und abgeleiteten Disziplinen widmen, und bildet damit das Gros der fundamentalen Forschungsanstrengungen der Immanuel-Kant-Universität ab.
Fachbereich 01 Emulatorik
Der Fachbereich 01 behandelt Emulatorik, die Wissenschaft von der universellen virtuellen Darstellung einer Realität und ihres Aufbaus.
Institut für Theoretische Emulatorik
Die von Weiss gegründete Theoretische Emulatorik beschäftigt sich mit erkenntnistheoretischen Aspekten, Prinzipien der Emulatorik, ableitbaren Disziplinen und Transemulatorik/Ebenenflucht.
Institut für Technische Emulatorik
Die Technische Emulatorik erforscht innerhalb der gegebenen Emulation die praktischen Erkenntnismöglichkeiten und postulierten Disziplinen. Zu den besonders interessanten Gebieten zählen die Metasymmetrietheorie sowie die Bereiche Divergente Parallelitäten und Multisingularität.
Fachbereich 02 Empirik
Im Fachbereich 02 sind die metrischen Disziplinen sowie verwandte Bereiche vereinigt, die sich mit aus empirischen Daten begründeten Hypothesen beschäftigen bzw. an der Aufklärung dieser auf geringem Komplexitätsniveau arbeiten.
Institut für Rechtskörperphysik
Das Institut für Rechtsphysik erforscht den juristischen Person-Welle-Dualismus: Recht kann sowohl gebeugt als auch gebrochen werden; der Wellencharakter wird bei mehreren Rechtsquellen durch Interferenz sichtbar.
Institut für Experimentalempirik
Die Experimentelle Empirik beschäftigt sich gegenwärtig mit den Schwerpunktthemen Temporalempirik, Theometrie, der Quantifizierung nichtherkömmlicher Größen sowie empirischer (=unglaubwürdiger) Beweisführung.
Institut für Trivialität
Das ganz der Trivialitätstheorie verschriebene Institut widmet sich neben Fragen Allgemeiner und Profaner Trivialität auch der spannenden Relevanzvektortheorie, die erstmalig die Bestimmung absoluter Relevanz erlauben wird.

Copyright © 1999-2017 Immanuel-Kant-Universität Königsberg - eine Incal-Satire